Home
Kompetenz
Neugründung
Personal
Risk
Krisen
Unternehmer
Mediation
Coaching
Zur Person
Mitgliedschaften
Kooperationen
Impressum
Gästebuch
   
 

Krisen (nach Brockhaus: griech. Zwiespalt, Grenze zwischen 2 Zuständen, wobei zunächst offen bleibt, ob der Fortgang zum Besseren oder Schlechteren neigt).

                            Ohne Krisen kann man nicht wachsen.  Papst Franziskus

Krisenmanagement©

Krisen treffen sowohl ganze Unternehmen oder  andere komplexe Organisationen aber auch Teilbereiche oder gar nur einzelne Personen. Strategische Vorsorge kann die Risiko- Exposition reduzieren (s. "Risk") oder die Folgen eingetretener Risiken beherrschbarer machen. Real gewordene Risiken lösen bei fehlendem Krisenmanagement empfindliche Störungen aus. 

Zur Bewältigung der Krisen, die sich in 3 Typen unterscheiden,:  

1. Überlebenskrise/ Vertrauenskrise, umfasst Ereignisse, welche die Existenz des Unternehmens gefährden,                            

2. Steuerungskrise, umfasst alle Probleme die sich auf das Management (Führungssystem ) beziehen,  

3. Veränderungskrise, umfasst Veränderungen, die von den Anwendern, Mitarbeiter oder Kunden nicht akzeptiert werden,

Somit ist ein klar und verständlich strukturiertes, allumfassendes Krisenmanagement unabdingbar erforderlich.  
           

BkfU® ist in der Lage, auf die jeweiligen Bedürfnisse der unterschiedlichen Anforderungen von Unternehmen, ein abgestimmtes Krisenmanagement zu erstellen:


Krisenplan

als niedergeschriebener  Leitfaden/ Dokumentation ( Krisenhandbuch )

Krisenkommunikation

im Innen- und Außenverhältnis

Krisenmediation

nachhaltige Lösungsfindung

Krisenbewältigung

0bjektive/ sachliche Vorgehensweise

u.a.durch Einsatz eines professionellen Interim Manager



                                                   Umgang mit Krisen:

Gutes Krisenmanagement schützt  vor Absturz des Markenwertes einer Firma.


"Zu Krisenkommunikation kann man nicht beraten, wenn man mal zwei Fachbücher gelesen oder Seminare besucht hat.
Es geht um hohe wirtschaftliche und ethische Güter, und das erfordert Prozesssicherheit."

                                                      Ralf Hering,  Hering Schuppener Agentur

                               Der Albtraum für Chefs und Unternehmenssprecher

Journalisten hängen mit unangenehmen Fragen in der Telefonleitung, Rechtsanwälte
schicken lange Schriftsätze, während im Internet das Image der Firma kräftig leidet.
Dieser (Internet)-Albtraum wird immer öfter Realität. Viele Kommunikationsprofis
wissen nicht, wie sie sinnvoll mit Kritik im Internet umgehen sollen.
Eine Herausforderung, der Umgang mit Bloggern müssen die Unternehmen noch lernen.





.........Wer still steht, auf den kommen die Dinge zu............

                                                                       Laotse


BkfU®